„Exposé“ offiziell von Microsoft nun auch für Windows

Der Microsoft Instant Viewer in Aktion, passenderweise auch gleich mit laufendem iTunesDa komme ich aus Langeweile auf die Microsoft-Seite, klicke gedankenverloren in den neuen Produkten rum und finde – Exposé! Nicht als echte Software zum Kaufen, sondern als Bestandteil eines neuen Maustreibers für die neue „Wireless Entertainment Desktop 8000„-Maus! Geht in die Flash-Produktpräsentation („Product Tour“) und klickt bei „Innovation“ auf das Mausrad. Microsoft nennt die Funktion „Instant Viewer“. Wow. Hätte ich nie gedacht, dass Microsoft das so direkt kopiert, zumal sie ja mit Flip3D in Vista schon etwas Neues in der Richtung brachten (und dafür von aller Welt verspottet wurden).

Natürlich gab es Exposé für Windows auch schon bisher von Drittanbietern, aber halt nicht direkt von Microsoft. Der größte Gag: Im Beispiel in der Flash-Präsentation als Fenster in Instant Viewer hat Microsoft ein iTunes offen.

Prost!

Update vom 27.11.07: Unter Connection ? Gadgets button findet sich auch noch eine „Dashboard„-Taste wie in Mac OS X (unter Tiger normal auf F12 gemappt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.