Mit Feedbuddy interessante Blogs finden

Ich bin auf eine interessante Seite gestoßen: Auf Feedbuddy.de kann man seine RSS-/Atom-/usw.-Feeds von Webseiten, Blogs *höhö* und Podcasts, die man abonniert hat, eingeben, und bekommt dann andere „Feedbuddys“ angezeigt, die mindestens einen der eigenen Feeds auch abonniert haben. Wenn jemand viele Übereinsteimmungen mit einem selbst hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man bei ihm auch andere für sich interessante Feeds finden kann. Momentan gibt es leider nur 520 Mitglieder und entsprechend wenig richtig gut passende Feedbuddys. Trotzdem hab ich schon mal 23 Feedbuddys, von denen sechs sogar zwei meiner Feeds mitabonniert haben. Das ist zwar so noch nicht ernsthaft zu gebrauchen, aber wenn mehr mitmachen, wird der Dienst sicher sehr interessant.

Also meine Bitte: Meldet euch da an und ladet eure Feeds als XML-/OPML-Datei hoch (wenn ihr einen Feedreader benutzen solltet, der die Ausgabe in so eine Datei unterstützt), oder gebt eure Feed-Adressen wie ich per Hand ein (musste ich so machen, weil ich alle meine Feeds als dynamische Lesezeichen im Swiftweasel/Firefox habe und damit gut zurechtkomme [Update 27.08.2008: Jetzt benutze ich Liferea als Feedreader]). Nach ein paar Minuten (Rechenzeit), in denen immer mehr Feedbuddys zu eurer Liste hinzukommen, habt ihr dann die Liste.
Ich denke auch nicht, dass der Dienst böse ist und die Daten verkauft oder für Werbezwecke verwendet. Und wir haben dann schon mal alle den WinLux-Blog Frumble201 zusammen abonniert. ūüėČ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.