AmigaOS 4.0 ist fertig

Die Firma Hyperion arbeitet seit 2002 an AmigaOS 4.0, dessen Entwicklung AMIGA aus welchen Gründen auch immer nicht selber leisten wollte. Das Betriebssystem ist jetzt nach über vierjähriger Entwicklungszeit fertig geworden. Nur leider, leider gibt es momentan keine (neue) Hardware für das System. Es soll sich zwar auf die alten AmigaOne-Rechner installieren lassen, aber die werden nicht mehr hergestellt und gibt’s nur noch bei ebay. Anscheinend wird 2007 von Hyperion neue Hardware „angekündigt“ werden. Das heißt, vor 2008 wird es keinen neuen Amiga mehr geben. In den letzten Jahren aber kündigten schon zig Firmen Amiga-kompatible Rechner an und keiner verwirklichte sein Vorhaben. So könnte es auch Hyperion gehen.
Über die Features des Betriebssystems schweigt man sich weitgehend aus. Es soll einen Emulator für AmigaOne-Software enthalten, USB unterstützen und ein verbessertes Speichermanagement bringen. Die 2002 angekündigten „Innovationen“, eine bessere Netzwerkfähigkeit und ein neues Dateisystem blieben aus.

Zwar sind die Bilder auf der Herstellerseite ganz bunt und hübsch, aber für mich kann es AmigaOS 4.0 nicht einmal mit Windows 98 aufnehmen. Es bringt keine echten Benutzgründe. Schon der mitgelieferte Webbrowser AWeb ist hoffnungslos veraltet. Es gibt für AmigaOS kaum Software, auch, wenn man jetzt mit der leicht verbesserten POSIX-Validität leichter *nix-Anwendungen portieren kann. Die momentan verfügbare Hardware ist von der Leistung her ein grandioser Witz. Ich kenn mich da zwar nicht aus, schätze aber mal, dass der AmigaOne noch mit unter 500 MHz betrieben wird. Dieses System ist nur was für Sammler und Extrem-Freaks, nichts für den Normal-, oder wenigstens noch professionellen Anwender. AMIGA hat ein paar Jahre zu lange geschlafen, angesichts dessen, dass Hyperion und nicht AMIGA 2007 einen neuen Rechner ankündigen werden, darf man sogar darüber spekulieren, ob es AMIGA überhaupt noch gibt, oder ob die Firma zum Altenheim verkommen ist. (Ok, der war fies ;))

Das AmigaOS 5 wird momentan anscheinen von AMIGA in Java geschrieben, genaueres habe ich dazu einmal hier zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.